Ju-Jutsu

beim TSV 1880 Schwandorf e.V.

2008 :: Nikolaustunier

Ju-Jutsu-Abteilung des TSV 1880 Schwandorf belegt den
3. Platz beim Challange-Cup
Ju-Jutsu: Gelungener Abschluss einer Wettkampfsaison beim Nikolausturnier in Amberg

Mit der Teilnahme am sog. Nikolausturnier, welches heuer in Amberg stattfand, schließt auch die Wettkampftruppe der Ju-Jutsu-Abteilung die Wettkampfsaison ab. Über 110 junge Ju-Jutsukas aus ganz Bayern, anderen Bundesländern und Österreich traten zum Jahresabschluss nochmals an, um ihr können unter Beweis zu stellen.

Aike Wittmann ging an der Klasse U 18 m bis 66 kg an den Start. In seinem ersten Kampf legte er beherzt mit vielen sauberen Schlagtechniken vor und konnte diesen mit einem erheblichen Punktevorsprung für sich entscheiden. Im zweiten Kampf wendete sich jedoch das Blatt und Aike musste sich trotz guter Technikansätze geschlagen geben. Im Zuge der Trostrunde ließ er nichts mehr anbrennen und schaffte es letztendlich doch noch auf den achtbaren Dritten Platz.

In der Gewichtsklasse U 15 m bis 50 kg traten gleich zwei Kämpfer des TSV in der selben Klasse an. Marco Gerlach, der kurz zuvor erst in den Landeskader Bayern aufgenommen wurde, konnte sich an diesem Tag leider nicht durchsetzten. Zu zögerlich waren seine Wurftechniken und die Bewegungen am Boden. Er musste sich mit dem 9. Platz zufrieden geben.

Christian Paulus musste sich in seinem ersten Kampf geschlagen geben. Den zweiten Kampf gewann er zwar knapp, musste sich dann aber nach einem weiteren verloren Kampf mit angemessenen 7. Platz begnügen.

In der Gewichtsklasse U 15 m bis 42 kg fanden sich Bernd Edenhart und Marco Weiß, ebenfalls zwei TSV-Kämpfer, wieder. Beide hatten auf ihrem bisherigen Weg nahezu alles überlegen gewonnen, so lies es sich nicht vermeiden, dass sie gegeneinander antreten mussten. Da jeder die Stärken und Schwächen des anderen kannte, war Spannung garantiert. Punkte mäßig ging es immer wieder hin und her. Letztendlich konnte sich Bernd Edenhart knapp mit 8 zu 7 Punkten durchsetzen. Auch in den weiteren Kämpfen ließ Bernd seinen Gegner keine Chance mehr und wurde somit, ohne einen einzigen Kampf verloren zu haben, verdient Erster seiner Gruppe. Marco Weiß war durch die knappe Niederlage jedoch nicht recht beeindruckt und konnte sich durch weitere Siege noch den gerechten 2. Platz sichern.

In der Klasse U 15 m bis 37 kg musste Kevin Weindler an den Start. In seinem ersten Kampf fand er sich gar nicht so richtig zu recht und musste sich gegen einen vermeintlich schw√§cheren Gegner vom DJK Furth geschlagen geben. Motiviert von seinen Trainern sollte ihm dies dann aber nicht noch einmal passieren. Gekonnt setzte er die Tipps und das Gelernte um und landete schließlich doch noch sichtbar glücklich auf den 1. Platz.

Mit noch nicht soviel Kampferfahrung ging Felix Edenhart in der Klasse U 12 m bis 38 Kg an den Start. In seinem ersten Kampf zeigte er zu viele Unsicherheiten und musste diesen daher als verloren abgeben. Beim zweiten Kampf war von der vorherigen Unsicherheit nicht mehr viel zu merken und er gewann diesen mit einen deutlichen Punktevorsprung. Den dritten Kampf in dieser Gewichtsklasse verlor er unglücklich durch ein Missverständnis mit dem Kampfrichter. Am Ende reichte es immerhin doch noch für einen rechtschaffenen 3. Platz.

Durch die vielen Erfolge im Wettkampfjahr 2008 schaffte es der TSV 1880 Schwandorf im Challange-Cup (Gesamtwertung aller Mannschaften) von den insgesamt 26 teilnehmenden Mannschaften auf den achtbaren 3. Platz, mit nur einem Punkt Rückstand auf den zweit platzierten SC Schweinfurt.

Bild:
Hintere Reihe (von links nach rechts): Alfred Weindler, Aike Wittmann, Christian Paulus, Alfons Paulus, Manfred Edenhart
Mittlere Reihe: Marco Gerlach, Marco Weiß, Felix Edenhart
Vordere Reihe: Andreas Binner, Kevin Weindler, Bernd Edenhart, Patrick Weindler